Dateiverwaltung

Switch to English | < ForumSuche? | Übersicht | Dateien herunterladen >

Stud.IP bietet eine sehr leistungsfähige Verwaltung von Dokumenten innerhalb von Veranstaltungen. Jede Veranstaltung verfügt automatisch über virtuelle Veranstaltungsordner, in die jede Person, die die entsprechende Veranstaltung abonniert hat, ihre Hausarbeiten, Thesenpapiere und andere Materialien, die der Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden sollen, ablegen kann. Diese sind anschliessend sofort für alle anderen Veranstaltungsteilnehmer verfügbar.

Der Zugriff auf die Dateien erfolgt über zwei unterschiedliche Wege: Sie finden Dateien zum einen unter dem Reiter Dateien innerhalb einer Veranstaltung und zum anderen haben Sie die Möglichkeit, direkt auf dem Ablaufplan (der Reiter Ablaufplan) einzusehen, zu welchen Terminen bereits Dateien hochgeladen wurden. Neben dem Termin erscheinen dann ein oder bis zu fünf Symbole, die verdeutlichen, ob Dateien eingestellt wurden. Mit einem Klick auf ein Symbol gelangen sie ebenfalls direkt in die Dateiverwaltung.

Öffnet man die Dateiverwaltung, so erhält man etwa folgende Seite:

In der Dateiverwaltung haben Sie die Möglichkeit, zwischen der Ordneransicht und einer Ansicht aller Dateien des Seminars zu wechseln. Ausserdem können Sie hier neue Dateien einstellen.

Die Ordneransicht

In jedem Seminar ist der Allgemeine Dateiordner vorhanden. In diesem befinden sich alle Dokumente, die allgemein für das Seminar zur Verfügung stehen. Auch Seminarteilnehmer können hier Dokumente ablegen, die keinem speziellen Termin zugeordnet werden müssen oder wenn keine Termine in dem Seminar angelegt wurden.

Die Symbole deuten darauf hin, um welche Art von Datei es sich handelt. Möglich sind z.B. für Powerpoint-Präsentationen, für Excel-Dateien oder für komprimierte Dateien.

Zu jedem vorhandenen Serminartermin gibt es einen weiteren Ordner, in dem die Dokumente, die speziell zu einem Thema oder Termin angefertigt wurden, abgelegt werden können. Rechts neben der Ordnerbeschreibung sehen Sie jeweils ein Aktenordnersymbol, das je nach Zustand des Ordners unterschiedlich aussehen kann:

dieses Symbol verdeutlicht einen Ordner, in dem mindestens ein Dokument liegt.
dieses Symbol verdeutlicht einen Ordner, der keine Dokumente enthält.

Als Administrator, Dozent oder Tutor haben Sie die Möglichkeit das Modul Dateiordnerberechtigungen zu aktivieren. Haben Sie dieses Modul aktiviert, so sehen Sie in der Ordneransicht das Kürzel [rwx]. Dieses verweist auf drei Eigenschaften, die Sie den von Ihnen angelegten Ordnern sowie dem Allgemeine Dateiordner zuweisen können. Außerdem ist für jede Ihrer Veranstaltungen automatisch ein Hausarbeitenordner angelegt.

So können Sie einem Ordner bestimmte Eigenschaften zuweisen: Mit einem Klick auf den Pfeil links neben dem Namen des Ordners können Sie diesen öffnen. Sie erhalten dann eine ähnliche Ansicht wie diese:

Wenn Sie nun auf den Reiter "bearbeiten" klicken, so erscheint etwa eine Ansicht wie die folgende:

Sie können hier erstens im Textfeld links eine Beschreibung des Ordners einfügen bzw. eine bereits vorhandene Beschreibung verändern. Zweitens können Sie rechts neben dem Textfeld drei Eigenschaften für die von Ihnen angelegten Ordner auswählen:

  • Möchten Sie die Inhalte des jeweiligen Ordners zum Herunterladen durch Teilnehmer Ihrer Veranstaltung freigeben, so kreuzen Sie "r" an.
  • Sollen die Teilnehmer in der Lage sein, eigene Dateien hochzuladen, so wählen Sie "w".
  • Möchten Sie den Ordner, nicht aber die in ihm enthaltenen Dateien für andere sichtbar machen, so wählen Sie "x".

Es bleibt Ihnen überlassen, in welcher Weise Sie die jeweiligen Ordnereigenschaften kombinieren möchten. Die von Ihnen gewählten Einstellungen speichern Sie mit einem Klick auf den Reiter "übernehmen".

Das Kürzel in der Ordneransicht wird dann automatisch angepasst. Bsp.: Sie legen für einen Ihrer Ordner Folgendes fest: Die Teilnehmer der Veranstaltung sollen eigene Dateien (z. B. Hausarbeiten etc.) hochladen können, der Ordner soll sichtbar sein, doch bereits eingestellte Dateien sollen nicht eingesehen werden können. Somit erscheint in der Ordneransicht das Kürzel [-wx] und Sie erhalten diese bzw. eine ähnliche Ansicht:

Der Hausarbeitenordner ist immer automatisch nur zum Schreiben und Hochladen, nicht aber zum Lesen freigegeben.

Das kleine Symbol links vor dem Ordnernamen zeigt an, dass dieser Ordner zum Schreiben freigegeben ist. Ist der Ordner weder zum Lesen, noch zum Schreiben freigegeben, so zeigt das kleine Schloss , dass der Ordner gesperrt ist.

Letzte Änderung am 23.12.2010 14:03 Uhr von .

 
 
(c) Stud.IP e.V. und die Autoren der Stud.IP-Dokumentation.
Dieser Text ist unter der Lizenz "Creative commons Attribution/Share Alike" verfügbar.