Dateien bearbeiten

Switch to English | < Dateien einstellen | Übersicht | Dateiordnerberechtigungen ändern >

Sie können jede Datei, die Sie selbst in das System eingestellt haben, auch nachträglich verschieben, löschen oder den Text zur Datei bearbeiten.

Als DozentIn oder TutorIn können Sie alle Dateien in ihren Veranstaltungen bearbeiten.

Um eine Datei zu bearbeiten, öffnen Sie zuerst den Ordner, in dem sich die Datei befindet. In unserem Beispielbild ist das der Allgemeine Ordner . Dann klicken Sie ein Mal auf den Pfeil neben der Beschreibungszeile der Datei. In dem nun aufklappenden Fenster sehen Sie eine Beschreibung der Datei und darunter Buttons mit verschiedenen Optionen
Das können Sie mit der Datei anstellen:

1. Löschen

Wenn Sie diese Schaltfläche anklicken, werden Sie noch einmal gefragt, ob Sie die Datei wirklich löschen wollen.

Wenn Sie nun auf "JA" klicken, wir die Datei unwiderruflich gelöscht!

Unwiderruflich meint auch wirklich unwiderruflich. Es gibt keine "Zurück"-Funktion. Einmal in den digitalen Orkus geschickt, können nicht mal Systemadministratoren die Datei "wiederbeleben".

Also überlegen Sie sich bitte ganz genau was Sie tun!

2. Verschieben

Wenn Sie Dozent oder Tutor einer Veranstaltung sind, können Sie Dateien beliebig in andere Ordner der Veranstaltung verschieben. Dazu bewegen Sie die Maus auf den Anfasser am Anfang der Datei und schieben die Datei per Drag & Drop (Ziehen und Ablegen) nach oben oder unten oder in einen anderen Ordner. Geschlossene Ordner sollten sich öffnen, wenn Sie eine Datei länger über sie bewegen.

Durch Drag & Drop können Sie auch die Reihenfolge der Dateien untereinander verändern, wie Sie schnell feststellen werden. Schieben Sie die Datei anstatt in einen Ordner einfach nach unten oder oben in der Liste der Dateien und sie wird dort verbleiben. Auf diese Weise können Sie die Dateien so sortieren, wie es Ihnen am besten erscheint (nach Thema, nach Alter, alphabetisch etc.).

Sie können eine Datei auch in eine ganz andere Veranstaltung verschieben. Dazu drücken Sie auf die Schaltfläche "verschieben", wenn die Datei offen steht. Es erscheint in etwa folgende Ansicht:

  • Die Datei ist jetzt bereits zum Verschieben markiert.
  • Neben den anderen Ordnern der Veranstaltung sehen Sie jetzt das Einfügen-Symbol . Klicken Sie auf das Symbol neben dem Ordner, in welchen Sie die Datei verschieben möchten. Haben Sie das getan, wurde die Datei vom Ursprungs- in den neuen Ordner verschoben.
  • Über dem Dateibereich sehen Sie zwei gelbe Pfeile, die je auf eine Auswahlbox zeigen. In der ersten Auswahlbox können Sie eine Ihrer Veranstaltung aussuchen, in die die Datei (der Ordner) verschoben bzw. kopiert wird. Die Datei (der Ordner) ist dann dort im allgemeinen Dateiordner zu finden. Falls dies nicht erwünscht ist, müssen Sie selbst in die Veranstaltung gehen und die Datei (den Ordner) manuell weiter verschieben. Darunter ist das selbe für Ihre Einrichtungen zu sehen. Das passiert ganz analog, auch dort werden Sie die Datei (den Ordner) im allgemeinen Dateiordner finden. Neben der Auswahlbox haben Sie (wenn Ihre Admins diese Option erlauben) ein Pluszeichen. Wenn Sie darauf klicken, wird die Auswahlbox ersetzt durch eine größere, mit der Sie mehrere Veranstaltungen auswählen können. Drücken Sie in der rechten Spalte auf das Plus neben dem Veranstaltungsnamen, um Veranstaltung in die Liste der Veranstaltungen, in die kopiert werden soll, hinzuzufügen, und auf der linken Spalte auf das Minus, um die Veranstaltung wieder aus dieser Liste heraus zu nehmen. Erst wenn Sie auf die gelben Pfeile oder auf "kopieren/verschieben" drücken, wird der Kopier-/Verschiebevorgang durchgeführt.

3. Bearbeiten Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um den Begleittext zur Datei zu verändern.

4. Herunterladen Ein Klick auf diese Schaltfläche lädt die Datei auf Ihren Rechner. Sie steht Ihnen dann offline und lokal jederzeit zur Verfügung, und Sie können damit anstellen was Sie wollen.

5. Als ZIP-Archiv Der Begriff ZIP-Archiv oder auch gezippte Datei leitet sich von dem Namen eines beliebten Komprimierungsprogramms ab. Dieses Programm ist in der Lage, große Dateien ganz klein "zusammenzupacken". Dabei geht nichts verloren. Dadurch, dass die Datei kleiner ist als ursprünglich, dauert das Herunterladen nur nicht so lange. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um eine Datei komprimiert herunterzuladen.

Zwar empfiehlt sich das Herunterladen als ZIP-Archiv besonders für Modembenutzer: Sie brauchen zum "Entpacken" (=wiederherstellen) der Datei aus dem Archiv allerdings ein entsprechendes Programm, wie z.B. WinZIP. Ohne dieses Programm ist die heruntergeladene Datei für Sie nicht benutzbar!

Ab dem Betriebssystem WindowsXP ist ein ZIP-Programm bereits integriert.

Letzte Änderung am 19.08.2013 13:57 Uhr von jgebhardt.

 
 
(c) Stud.IP e.V. und die Autoren der Stud.IP-Dokumentation.
Dieser Text ist unter der Lizenz "Creative commons Attribution/Share Alike" verfügbar.