Verschiedenes

Switch to English | < Vorlesungsaufzeichnungen | Übersicht | Textformatierung in Stud.IP >

1. Formatierungen von Text

Was ist der Unterschied zwischen Stud.IP und Textverarbeitungsprogrammen? - Richtig, man kann zwar schon eine Menge schreiben, aber der Text sieht immer gleich aus. Um den Text etwas fetter oder etwa unterstrichen darzustellen, kann man leider im Internet keine Knöpfe drücken wie bei Word, aber man kann seinen Text in Stud.IP beim Schreiben formatieren und hat damit im Endeffekt die gleichen Möglichkeiten. Genaue Erklärungen, wie welche Formatierung vorgenommen werden kann, wird hinter Formatierungen von Text erklärt. Klicke dazu einfach auf die Überschrift.

Für die vereinfachte Textbearbeitung bietet Stud.IP den sogenannten WYSIYWIG-Editor. Dieser Editor hat ähnliche Schaltflächen, wie sie auch in Word und anderen Textbearbeitungsprogrammen zu finden sind:

2. Formelsatz mit LaTeX

Unsere Computertastatur enthält keine Summenzeichen , Integrale oder ähnliche Symbole, aber gerade diese werden im universitären Betrieb häufig gebraucht. Deshalb hat Stud.IP die TeX-Arithmetik (sprich Tech) eingeführt, um mathematische Symbole und ganze Formeln einfügen zu können.

Dazu schreibt man allgemein:

[tex] darzustellende Formel [/tex]

Das heißt, die Klammern [tex] [/tex] bilden den Rahmen für die Formel. Innerhalb der TeX-Klammer (bzw. des TeX-Tags) kann normaler TeX-Code stehen, wie ihn jeder beherrscht, der die Grundlagen der Textformatierung in LaTex erlernt hat. Die Grundlagen zum Schreiben in Tex sind auf der hinterlegten Seite noch einmal etwas genauer erklärt.

Beispielsweise kann mit dem folgenden TeX-Code die unten abgebildete Formel in Stud.IP dargestellt werden:

[tex] f(x) = e^{x+1} [/tex]

3. Ressourcen

Bei der Stud.IP Ressourcenverwaltung geht es darum, die unterschiedlichsten Arten von "Dingen" zu verwalten. Dabei können diese "Dinge", also die Ressourcen, Geräte, Räume oder Gebäude sein. Aber auch ganz andere Arten von Ressourcen sind denkbar, etwa könnte man Sprechzeiten über die Ressourcenverwaltung erfassen und verwalten oder einen Fahrradverleih mit Hilfe der Ressourcenverwaltung organisieren. Es geht also vor allem darum, dass verschiedene "Dinge" oder eben auch nicht dingliche Sachen, wie die Sprechzeiten, die vergeben oder belegt werden können, innerhalb von Stud.IP verwaltet werden können. Was die Ressourcen genau sind, entscheidet sich vor allem dadurch, wie Stud.IP jeweils eingesetzt und von den Administratoren konfiguriert wird.

4. Der Stud.IP-Score

Die Rangliste, wenn man sie als Solche bezeichnen mag, ist ein reines Fun-Feature des Systems. Bei jeder Aktion, mit der Sie in Stud.IP aktiv in Erscheinung treten, bekommen Sie Punkte gutgeschrieben. Diese Punkte addieren sich im Laufe der Zeit. Wenn Sie die Rangliste aufrufen, sehen Sie die Namen aller Teilnehmer, die sich entschlossen haben, Ihre Punktzahl zu veröffentlichen. Je nach Punktestand ordnet das System dann einen Rang zu, wie Anfänger, Neuling. Kenner, ..., etc.

Beim ersten Aufruf sehen Sie auch Ihren Namen in der Liste eingeordnet. Aber den sehen wirklich nur Sie selbst, bis Sie sich entschliessen, Ihren Punktestand zu veröffentlichen. Erst dann sehen Sie auch die anderen in der Liste. Sie können auf Namen auf der Liste klicken, um zur Homepage der betreffenden Person zu gelangen.

Punkte gibt es für Aktivitäten wie z.B. dem Hochladen eines eigenen Bildes (das sollten Sie sowieso tun!), Postings schreiben oder Dateien einstellen, aber auch vieles anderes. Wie viele Punkte es wofür genau gibt ist streng geheim.

Keine Punkte gibt es für bloßes "Herumlungern" im System.

Letzte Änderung am 01.11.2016 11:59 Uhr von tu-bs-support.

 
 
(c) Stud.IP e.V. und die Autoren der Stud.IP-Dokumentation.
Dieser Text ist unter der Lizenz "Creative commons Attribution/Share Alike" verfügbar.